KSK 1 : KSV UU Amstetten 1 – 6:2 (+37 Kegel)

Diese Woche hatte unsere 1er mit dem KSV Amstetten eine ebenso lautstark anfeuernde Mannschaft zu Gast, wie man selbst ist. Dem entsprechend war die Stimmung auf der Kegelbahn bis zum Schluss ein Wahnsinn. Im ersten Durchgang starteten Eduard Sedlacek und Stefan Dolezal für Gänserndorf. Sedlacek dürfte sein Formtief überwunden haben und sicherte sich deutlich den Punkt. Dolezal hatte trotz solider Leistung keine Chance. Mit 1:1 und +53 Kegeln kamen nun Josef Binder und Martin Frank auf die Bahn. Beide konnten die ersten drei Bahnen gewinnen und holten beide Punkte nach Gänserndorf. Mit einer 3:1-Führung und +76 Kegel gingen Michael Hlavaty und Peter Valigura in die Partie. Der letzte Durchgang sollte zur Nervenschlacht werden. Die erste Bahn ließ den Kegelvorsprung bereits auf 32 Kegel schmelzen. Valigura konnte an diesem Tag seinem Gegenüber nicht viel entgegensetzen und gewann nur eine Bahn. Hlavaty konnte die zweite Bahn kegelgleich abschließen und kämpfte sich in die Partie zurück – Bahn 3+4 gingen knapp an ihn und somit auch der Mannschaftspunkt. Somit brachte man auch noch einen Vorsprung von 37 Kegel ins Ziel und der 6:2-Heimsieg war gesichert. ENDLICH konnte man in der Landesliga anschreiben – Gratulation!

SEDLACEK Eduard 594 1 BINDER Josef 520 1 HLAVATY Michael 538 1
DOLEZAL Stefan 507 0 FRANK Martin 486 1 VALIGURA Peter 534 0

 

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.