ESV HW Wr.Neustadt 1 : KSK 1 – 2:6 (+1 Kegel)

Die Frühjahrsrunde startete für unsere 1er mit einem schweren Auswärtsspiel in Wr.Neustadt. Im ersten Durchgang begannen Martin Frank und Peter Valigura. Frank fand zwar nie zu seinem gewohnten Spiel, am Ende hatte er aber seinen Mannschaftspunkt sicher. Valigura hatte trotz starker Leistung länger zu kämpfen – schlussendlich aber auch Punkt für Gänserndorf. Im mittleren Durchgang kamen Michael Hlavaty und Anton Stöger auf die Bahn. Beide zeigten eine durchwachsene Partie, Punkte gab es aber keine für Gänserndorf. Mit 2:2 und 39-Kegel-Rückstand gingen nun Eduard Sedlacek und Josef Binder in die Partie. Die erste Bahn ging an beide Gänserndorfer, die zweite Bahn an die Neustädter. Nach drei gespielten Bahnen war Gänserndorf noch immer 27 Kegel im Rückstand. Die letzte Bahn wurde nun zur Nervenschlacht und sollte sich erst beim letzten Wurf entscheiden. Im Abräumen schwächelten die beiden Gegner und Binder/Sedlacek konnten sich etwas absetzen. Vor dem letzten Wurf war Gänserndorf nur noch 5 Kegel hinten. Ein 9er des letzten Neustädters ließ die Heimischen kurz feiern, aber mit 8 (Sedlacek) und 7 (Binder) ging Gänserndorf um 1 Kegel in Führung – 6:2-Sieg mit dem letzten Wurf. Eine spannende Partie auf Augenhöhe endete mit dem glücklicheren Ende für unsere 1er – Gratulation! .

FRANK Martin 496 1 HLAVATY Michael 522 0 BINDER Josef 540 1
VALIGURA Peter 559 1 STÖGER Anton 514 0 SEDLACEK Eduard 573 1

Kommentar hinterlassen